Die KAHLES Identität

KAHLES, der Zielfernrohrpionier seit 1898, ist Hersteller von fernoptischen Geräten am internationalen Markt.

Mit dem Gründungsjahr 1898 ist das Unternehmen KAHLES der älteste noch existierende Zielfernrohrproduzent der Welt. Reich an Tradition und weltbekannt für Pioniergeist sowie herausragende Qualität, werden in Guntramsdorf bei Wien Zielfernrohre und fernoptische Produkte hergestellt, die Präzision mit bestmöglicher Handhabung und zeitlosem Design vereinen.

 

Never miss THE MOMENT!

Uns ist bewusst, jeder Schütze und Beobachter benötigt ein ganz klares Bild durch ein einfach zu bedienendes und absolut zuverlässiges Produkt, um die jeweilige Situation bestmöglich beurteilen zu können. Entsprechend dem Leitgedanken fertigen wir robuste und hochwertige Fernoptikprodukte für jagdliche-, sportliche- und andere spezielle Bereiche mit dem definierten Ziel, AnwenderInnen im entscheidenden Moment ein präzises Anvisieren und Beobachten zu ermöglichen.

 

 

Unsere Firmengeschichte und unsere Innovationsfreude machen uns stark.
Basierend auf der KAHLES-Organisationskultur, in welcher Ingenieurskunst, Qualitätsbewusstsein, der Erhalt des Know-hows im Unternehmen und die Sicherstellung von Produktions- und Arbeitsplatzqualität zentrale Werte darstellen, entstehen hochwertige Produkte für Schützen und Beobachter. Ein nachhaltiger und moderner Produktionsstandort in Österreich, welcher komplett ohne fossile Brennstoffe und ausschließlich mit erneuerbarer Energie beheizt und gekühlt wird, bildet die Basis für eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion am Puls der Zeit.

 

 

Corporate Video
Video abspielen

Geschäftsführung

Geschäftsführer Christian Wildner

Seit September 2015 ist Mag. Christian Wildner Geschäftsführer der KAHLES GmbH. Vorher war er in unterschiedlichen verantwortungsvollen Positionen im Marketing, Vertrieb und der Strategieentwicklung von hochwertigen Marken und Premiumprodukten tätig.

 

Pressebilder:


Seit 1898 maßgebend in der Fernoptik

Karl und Friedrich Kahles sind ein Synonym für höchste österreichische Ingenieurskunst von Weltruf.

Ihre Innovationskraft und Qualitätsbewusstsein waren Basis für bahnbrechende Produkte.


Eine Geschichte von Passion und Erfolg

  • 1898
    Karl Robert Kahles gründet in Wien aus der seit
    1823 bestehenden Firma Simon Plössl und der
    optischmechanischen Werkstätte des Karl Fritsch
    die Firma KAHLES.
  • 1900
    KAHLES präsentiert die legendären TELORAR Zielfernrohre in fünf verschiedenen Vergrößerungen. Die Präzision und Zuverlässigkeit dieser frühen KAHLES Zielfernrohre überzeugen schon damals Jäger in aller Welt. Neben Zielfernrohren produziert KAHLES astronomische Teleskope, Ferngläser, optische Zielgeräte für die KuK Marine sowie zahlreiche verschiedenste Optikkomponenten.
  • 1908
    Nach dem frühen Tod des Firmengründers führt die zweite
    Generation – Ernst und Karl Kahles – das Unternehmen
    mit einer breiten Palette an optischen Präzisionsgeräten
    in neue Höhen wirtschaftlichen Erfolges. Die MIGNON
    Zielfernrohre. Das KAHLES MIGNON Zielfernrohr von 1908
    gilt als eigentlicher Durchbruch für die Marke KAHLES. In
    großen Stückzahlen produziert und erfolgreich in alle Welt
    exportiert steht es sogar heute noch vielfach jagdlich in
    Verwendung. Bei den heutigen MIGNON Besitzern, die
    diese Gläser ab und zu zum Service nach Wien schicken
    hat dieses Produkt den Nimbus der Unzerstörbarkeit.
  • 1926
    KAHLES präsentiert das HELIA Zielfernrohr – ein
    lichtstarkes Glas mit hervorragendem Sehfeld und
    extremer Robustheit.
  • 1939
    KAHLES wird zur Herstellung großer Mengen kriegswichtiger Optik verpflichtet. Unter dem Besatzungsregime tragen die Geräte den Militärcode CAD.
  • 1945
    Nach der Zerstörung der Betriebsstätte in Folge des verheerenden Weltkrieges übernimmt mit Dipl.Ing.Friedrich Kahles der Enkel des Gründers den Wiederaufbau des Unternehmens. Der begabte Diplomphysiker konzentriert alle Energien auf die Entwicklung von Zielfernrohren und führt das Unternehmen zurück an die Weltspitze der Optikbranche.
  • 1949
    KAHLES produziert erstmals variable HELIA Zielfernrohre.
  • 1960
    KAHLES produziert erstmals wasserdichte Zielfernrohre mit patentierter Abdichtung mittels O-Ringen. In der Folge präsentiert KAHLES die erfolgreiche HELIA SUPER-Serie.
  • 1972
    KAHLES bringt als erster Zielfernrohrhersteller auf seinen Serienprodukten Breitbandentspiegelung auf allen Glas-Luftflächen auf. Die neue KAHLES-AMV (Achromatische Mehrschicht Vergütung) erlaubt erstmals eine Lichttransmission von über 90% durch das gesamte Gerät - bis heute ein Maßstab für moderne Zielfernrohre. Eine neue HELIA Generation findet ihren Weg bis in die entlegensten Erdteile und bewährt sich tausendfach unter extremen Bedingungen.
  • 1998
    Zum 100jährigen Jubiläum setzt KAHLES mit dem neuen HELIA COMPACT erneut einen Meilenstein. Höchste optische Leistung mit bis heute unübertroffenem Sehfeld bei exzellenter Randschärfe und die KAHLES-typische Zuverlässigkeit machen das neue Modell erneut zur ersten Wahl für einen rasch wachsenden Kundenkreis.
  • 2000
    Eine neue Linie modernster Ferngläser nimmt die lange KAHLES Tradition fernoptischer Beobachtungsinstrumente erfolgreich wieder auf.
  • 2003
    Das neue HELIA CSX mit digitaler Dimmsteuerung setzt neue Standards in Optikleistung und Funktion.
  • 2005
    Mit Erfindung der Multizer0 Verstellung eröffnet KAHLES eine neue Ära der jagdlichen Weitschusskorrektur. Durch 5 frei wählbare, jederzeit durch die Multizer0 Verstellung wiederholbare Einschussentfernungen, ist „Drüberhalten“ ab jetzt Geschichte.
  • 2006
    Das neue HELIA CL mit Parallaxenausgleich und optionaler multizero™ Mikromechanik ermöglicht es dem Schützen, das Zielfernrohr für fünf verschiedene Weitschußdistanzen abzustimmen.
  • 2007
    KAHLES erfindet die innovative Leuchtabsehen Ein- und Abschaltautomatik „automaticlight“ und integriert sie erstmalig in die Modelle HELIA CSX und CBX.
  • 2010
    Das neue HELIA KX und KXi eröffnen neue Perspektiven im 1-Zoll Bereich. Das KXi als erstes und einziges 1 Zoll-Zielfernrohr mit Beleuchtung in der Premiumklasse schreibt wiederum Geschichte.
  • 2012
    KAHLES präsentiert im neuen Firmengebäude in Guntramsdorf das erste Modell der Helia 5 Familie.
  • 2014
    Mit dem neu entwickelten K1050 erreicht KAHLES erstmals die Hürde der 50-fachen Vergrößerung.
  • 2015
    KAHLES präsentiert innovative Schnellverstellung für alle Helia 3/5 Produkte.

Persönlichkeiten der KAHLES Erfolgsgeschichte

 

Karl Robert Kahles,
der Unternehmensgründer (1898) und weit über die Grenzen hinweg respektierter Optik-Hersteller, führte zwei traditionelle Wiener Optikhersteller zu einem High-End-Optik-Pionierunternehmen zusammen. Seine beiden Söhne,

 

Ernst und Karl Kahles,
führten das Unternehmen erfolgreich weiter und entwickelten es hin zum führenden Optikhersteller des österreichischen Reiches. Die technischen Fähigkeiten von Karl und die Managementfähigkeiten von Ernst machten die KAHLES Produkte geschätzt und bekannt auf der ganzen Welt. Nach schweren Beschädigungen des KAHLES Werks im Zweiten Weltkrieg, Karl Kahles Witwe

 

Elisabeth Kahles,
ließ das zerstörte Firmengebäude wieder neu errichten und nahm mit viel Kompetenz und Leidenschaft den Betrieb wieder auf. Ihr Sohn,

 

Friedrich Kahles,
ein erfahrener Physiker und Diplom-Ingenieur, führte anschließend das Unternehmen auf ein neues Level des Erfolgs. Seine Leidenschaft für die zukunftsorientierte Produktion, sowie sein Bewusstsein über die soziale Verantwortung innerhalb des Unternehmens standen immer im Einklang mit der langanhaltenden Familientradition. Einige seiner technischen Errungenschaften wie das Zielfernrohr-Design und die Beschichtungstechnologie sind bis heute unverrückbare Meilensteine im Gebiet der Optikkonstruktion.

 

Nach dem Ende der langen Kahles Familiendynastie und der Schaffung der KAHLES GmbH in den späten 1980er Jahren, übernahm

 

Johann Peternel,
die Verantwortung und Geschäfte. Seine hohe fachliche Kompetenz und Sound-Management-Kenntnisse welcher er vor Eintritt bei KAHLES sammeln konnte, fanden bald ihre Umsetzung in weltweit sehr konkurrenzfähigen KAHLES Produkten. Nach seinem Übergang in den Ruhestand, begann

 

Robert Artwohl,
die Aufgabe den neuen Standort in Guntramsdorf aufzubauen und konnte mit viel Geschick, und mit nahezu dem gesamten hochqualifizierten KAHLES-Stammteam, die Arbeit auf höchstem Produktionsniveau außerhalb von Wien erneut beginnen. Durch sein vertriebliches Können und seinen Einsatz wurden in kürzester Zeit neue innovative Produkte am Markt etabliert und neue Absatzmärkte erschlossen.

Karrieremöglichkeiten und Jobs

Als Pionier der Fernoptik ist KAHLES heute ein international erfolgreicher Hersteller von hochpräzisen fernoptischen Produkten für sportliche und jagdliche Anwendungen. Um unsere erfolgreiche Expansion weiter voranzutreiben, sind an unserem modernen Standort in Guntramsdorf nachfolgende Stellen ausgeschrieben.

 

 

Offene Stellen
 

20.03.2017 | Leiter Qualitätssicherung (m/w) | Link

 

20.03.2017 | Mitarbeiter Montage (m/w) | Link

 

10.03.2017 | Controller (m/w) | Link

 

10.03.2017 | Supply Chain Manager/in | Link

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Was sollten Ihre Bewerbungsunterlagen alles beinhalten?

Ihre Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck, den wir von Ihnen bekommen. Deshalb gilt: je aussagekräftiger Ihre Unterlagen sind, umso besser können wir uns ein Bild von Ihnen machen.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen umfassen mindestens:

.: Persönliche Angaben inkl. Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail, etc.)

.: Anschreiben / Motivationsschreiben

.: Aktuelles Foto

.: Tabellarischer Lebenslauf

.: Relevante Zeugnisse: Schul-/Ausbildungs-/Arbeitszeugnisse

 

 

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bevorzugt via der angeführten Übermittlungsoptionen im Stelleninserat bzw. per e-Mail im pdf-Format.

  •  

Sponsoring

Die Gedanken des Sponsorings und eines gelebten Teamworks sind in der Unternehmensidentität von KAHLES fixe Bestandteile. 

 

Unsere Sponsoraktivitäten werden deshalb sehr sorgfältig in Übereinstimmung mit unseren Markenwerten durchgeführt und stetig ausgebaut. Bei der Planung spielen eine aktive Unterstützung von SportlerInnen, als auch die aktive Unterstützung von gesellschaftspolitischen Veranstaltungen, neben der Steigerung unseres Bekanntheitsgrades entscheidende Rollen. Als traditionsreiches Österreichisches Unternehmen erachtet es KAHLES darüber hinaus auch als Verpflichtung, im Allgemeininteresse liegende Themen zu unterstützen, auch wenn diese nicht unmittelbar dem Geschäftszweck dienen.

 

Gerne können Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden. Um Ihre Sponsoringanfrage bearbeiten zu können, füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus.

 

 

Sponsoring Anfrage


Presse

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Für Informationen zu unserem Unternehmen und zu Presseangelegenheiten kontaktieren Sie bitte:

 

Josef Kampfer

 

+43 2236 52020 36

 

Aktuelle Informationen und Presseaussendungen finden Sie in unserem Newsroom.

 

Pressebilder:


Logo Download (RGB)