Allgemein
Pressemitteilung

Christian Wildner ist neuer Geschäftsführer der KAHLES GmbH

Christian Wildner wird neuer Geschäftsführer der Kahles Ges.m.b.H. in Guntramsdorf (Niederösterreich). Er übernimmt mit 1. September 2015 die Aufgaben von Robert Artwohl, der das Unternehmen verlassen wird, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. Mit Mag. Christian Wildner konnte ein ausgewiesener Marketingund Vertriebsfachmann mit regionaler und internationaler Erfahrung gewonnen werden. Kahles, der älteste Fernoptikproduzent Österreichs, ist eine hundertprozentige Tochter der SWAROVSKI OPTIK KG.

Christian Wildner (53) ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen verantwortungsvollen Positionen im Marketing, Vertrieb und der Strategieentwicklung von Marken und Premiumprodukten tätig. Zuletzt war er selbständiger Unternehmensberater und von 2008 bis 2013 Geschäftsführer der Teufelberger GesmbH in Wels. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftlichen Unternehmensführung in Wien zeichnete er über 18 Jahre in unterschiedlichen Positionen bei Procter & Gamble, u.a. für die Marken Braun, Oral-B und Duracell, verantwortlich.

„Wir freuen uns sehr, dass Christian Wildner die Nachfolge von Robert Artwohl antreten wird und wünschen ihm einen guten Start bei Kahles“, sagt Mag. Carina Schiestl-Swarovski, Vorstandsvorsitzende und geschäftsführende Gesellschafterin der SWAROVSKI OPTIK KG. „Mit seinem Gespür für strategische Markenführung und seiner reichen Erfahrung im Bereich Marketing und Vertrieb wird er Kahles wertvolle Impulse für Innovation und Wachstum in der Zukunft geben.“

Christian Wildner übernimmt die Aufgaben von Robert Artwohl, der seit September 2009 Geschäftsführer von Kahles war und das Unternehmen verlässt, um sich einer neuen beruflichen Perspektive zu widmen. „Robert Artwohl hat Kahles mit Engagement und Zielstrebigkeit durch eine herausfordernde wirtschaftliche Zeit geführt.“, so Mag. Carina Schiestl-Swarovski.

„Wir bedanken uns für seinen tatkräftigen Einsatz und für die geleistete Arbeit und wünschen Herrn Artwohl weiterhin Erfolg und Wohlergehen für seine Zukunft.“

Bilder